BannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Allgemeinverfügung - Wasserentnahmeverbot  +++     

Schönhausen-Damm

Schönhausen Damm erhält eine große Bedeutung, durch das deutsche Großmachtsterben wurden Umsiedlungen einer großen Zahl von Deutschen aus ihren angestammten Siedlungsgebieten im Osten Europas ausgelöst. Am 20. Januar 1940 setzte sich der Treck der Brigidauer (Ukraine) bei über -30°C in Bewegung. Die Bodenreform im Osten Deutschlands machte es möglich, dass sich 31 Familien aus Brigidau auf dem Schönhauser Damm ansiedeln konnten. Der Schönhauser Damm war das ehemalige Gut von Bismarck.

 

Die Brigidauer konnten dank Schönhausen Damm einen Neuanfang auf dem Land starten. Sie waren am Anfang nicht willkommen, jedoch ließen sie sich nicht unterkriegen, sie kämpften für sich und ihre Familien. Die Spuren derer Vorfahren sind noch nicht ganz verweht, damit dies auch nicht passiert, wurde zur Erinnerung an die 31 Familien aus Galizien, die 1946 hier eine Heimat fanden, ein Gedenkstein aufgestellt.